Abmahnung durch FAREDS – „Insanely Gorgeous“

Den Betroffenen wird in dem Schreiben der Rechtsanwaltsgesellschaft FAREDS – verfasst im Auftrag der Malibu Media LLC – zur Last gelegt, den Film„Insanely Gorgeous“auf einem Peer-to-Peer Netzwerk anderen Nutzern zum Download angeboten zu haben. Aufgrund einer derartig begangenen Urheberrechtverletzung werden die Betroffenen aufgefordert wie bei Filesharing-Abmahnungen üblich, eine Unterlassungserklärung abzugeben, Schadensersatz zu zahlen sowie die angefallenen Anwaltskosten zu erstatten.

Des Weiteren wird den abgemahnten Anschlussinhabern angeboten die Angelegenheit als erledigt anzusehen, wenn diese einen Betrag in Höhe von 735,00 Euro zahlen.

Welche Verteidigungsmöglichkeiten gegen die Abmahnung von FAREDS gibt es?

Insbesondere in dem Bereich der Erwachsenenunterhaltung zu dem auch der Film “Insanely Gorgeous“ könnten Sie sich bei vorschnellem Handeln effektive Verteidigungsmöglichkeiten abschneiden. Da hierbei oftmals der mutmaßliche Rechteinhaber kaum oder nur schwierig nachweisen kann, dass dieser auch wirklich Inhaber des vermeintlich betroffenen Rechts ist, kann unter Umständen der Zahlungsanspruch abgewehrt werden. Insbesondere sind Pornos nicht zwangsläufig durch das Urheberrecht als Filmwerk oder Laufbilder geschützt. Ist das der Fall ist der geforderte Betrag nicht zu entrichten.

Ein Vorgehen gegen die erhaltene Abmahnung lohnt sich in vielen Fällen. Ein im Urheberrecht- und Internetrecht spezialisierter Rechtsanwalt kann für Sie die Rechtmäßigkeit der geltend gemachten Ansprüche prüfen und Sie auf gegebenenfalls bestehende Verteidigungsmöglichkeiten hinweisen.

Was tue ich, wenn ich eine Abmahnung von FAREDS bekommen habe?

Haben auch Sie eine Abmahnung von der Rechtsanwaltsgesellschaft FAREDS wegen einer Urheberrechtsverletzung an dem Film „Insanely Gorgeous“ erhalten, so ist es wichtig, dass Sie diese unbedingt ernstnehmen. Die Abmahnung lediglich zu ignorieren zieht in der Regel nach sich, dass gegen Sie eine einstweilige Verfügung gerichtlich erwirkt wird. Diese hat jedoch weitere erhebliche Kosten zu folge.

Die Abgabe einer Unterlassungserklärung kann diese Gefahr erfolgreich ausräumen. Jedoch sollte nicht die meist beigefügte vorformulierte Unterlassungserklärung unterzeichnet werden, da diese regelmäßig für Sie nachteilig ist. So enthält diese meist eine vollständige Anerkennung der von der Malibu Media LLC durch die Rechtsanwaltsgesellschaft FAREDS gestellten Forderungen. Eine nachträgliche Verhandlung zum Beispiel über die Höhe des geforderten Betrages ist regelmäßig dann nicht mehr möglich. Selbiges gilt bezüglich einer Zahlung des geforderten Betrages.

Daher handeln Sie nicht vorschnell und suchen Sie vorab einen im Urheber- und Internetrecht spezialisierten Rechtsanwalt auf.

Gerne können Sie uns unter der Telefonnummer: 030 – 200 590 77 77in einem Erstgespräch uns Ihren Fall schildern, um eine erste anwaltliche Einschätzung zu erhalten. Danach unterbreiten wir Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot. Gerne können Sie auch das auf dieser Website vorhandene Kontaktformular ausfüllen.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören, Ihr Team von abmahnhelfer.de!

 

Was ist
zu tun?

  1. Ruhe bewahren
  2. Nicht den geforderten Betrag zahlen
  3. Kostenlose Ersteinschätzung anfordern
Telefon Icon

Wählen Sie: 030 / 200 590 77 77

Rückruf erwünscht?

Gern rufen wir Sie zurück
  • Akzeptierte Datentypen: png, jpg, bmp, gif, pdf.