Abmahnung wegen Filesharing des Films The Girl with All the Gifts bekommen?

Über online Filesharing-Plattformen – auch Peer-to-Peer-Netzwerke genannt – stellen Internetnutzer digitale Werke wie Filme, Serien oder Musikstücke, kostenlos zur Verfügung. Dieses Filesharing verstößt gegen das Urheberrecht und wird von Kanzleien abgemahnt – so auch beim Film The Girl with All the Gifts. Doch nicht immer sind die angedrohten Strafen gerechtfertigt. Wer eine Abmahnung wegen Filesharing des Films The Girl with All the Gifts bekommen hat, sollte sich einen Anwalt suchen.

The Girl with All the Gifts: Zu dem Film werden Abmahnungen wegen Filesharing verschickt.

Die Abmahnkanzlei Waldorf Frommer verschickt aktuell Abmahnungen wegen illegalen Filesharing des Films The Girl with All the Gifts. Im diesem britischen Horror-Drama-Thriller von 2016 verbreitet sich eine pilzartige Infektion unter den Menschen. Wer infiziert ist, verwandelt sich in einen Menschenfleisch-fressenden Untoten. In dieser post-apokalyptischen Welt versuchen sich die Lehrerin Helen Justineau (Gemma Arterton) und ein Wissenschaftler vor der gefährlichen Infektion zu retten. Drehbuch und Roman stammen beide vom britischen Schriftsteller Mike Carey.

The Girl with All the Gifts: Abmahnung wegen Filesharing verschickt

In dem verschickten Abmahnschreiben wirft die Kanzlei Waldorf Frommer dem Adressaten vor, den Film The Girl with All the Gifts illegal über eine Filesharing-Plattform geteilt zu haben. Mit der Verbreitung des Werks habe der Betroffene die Rechte des Urhebers verletzt. Die für ihre Abmahnungen wegen Filesharing bundesweit bekannte Kanzlei Waldorf Frommer hat ihren Sitz in München. Bereits seit 2006 vertreten die Anwälte große Buchverlage, Filmproduktionsfirmen und Musiklabels bei Urheberrechtsverletzungen im Internet.

In der Regel verschickt die Kanzlei Waldorf Frommer ein standardisiertes Abmahnschreiben – so auch zum Film The Girl with All the Gifts. Darin fordert die Kanzlei meist die immer gleiche Summe als Entschädigung für die Urheberrechtsverletzung durch das Filesharing: 915 Euro. Diese Summe besteht dabei aus dem Lizenzschadensersatz und den Anwaltskosten für die Kanzlei Waldorf Frommer. Zudem liegt dem Schreiben eine vorgefertigte Unterlassungserklärung bei, die der Adressat unterschreiben soll. Auch hier handelt es sich um eine Standard-Erklärung – die nicht gerade verbraucherfreundlich formuliert wurde. Sollte innerhalb der angegebenen Frist die Entschädigung nicht überwiesen und die Unterlassungserklärung nicht unterschrieben zurückgeschickt werden, droht die Kanzlei mit einem gerichtlichen Verfahren.

Waldorf Frommer droht mit Strafen wegen Filesharing des Film The Girl with All the Gifts

Was sollten Empfänger einer Abmahnung wegen Filesharing des Films The Girl with All the Gifts nun tun? Sie sind gut beraten, wenn Sie sich an einen Anwalt für Urheberrecht wenden. Vorher sollte kein Geld überwiesen, keine Unterlassungserklärung unterschrieben und kein Kontakt zu Waldorf Frommer aufgenommen werden. In der Regel können die Entschädigungssumme und die Unterlassungserklärung neu verhandelt und entschärft oder sogar gänzlich abgewendet werden.

Die Anwälte der Verbraucherrechtskanzlei VON RUEDEN haben sich auf Urheber- und Medienrecht spezialisiert und können Sie kostenfrei beraten. In einem ersten Gespräch erklären wir Ihnen die möglichen Vorgehensweisen gegen die Abmahnung von Waldorf Frommer und Ihre Erfolgsaussichten bei einer Abmahnung wegen Filesharing des Films The Girl with All the Gifts. Nutzen Sie unsere kostenlose Erstberatung und rufen Sie uns an:  030 – 200 590 77 77. Wir helfen Ihnen!

 

Was ist
zu tun?

  1. Ruhe bewahren
  2. Nicht den geforderten Betrag zahlen
  3. Kostenlose Ersteinschätzung anfordern
Telefon Icon

Wählen Sie: 030 / 200 590 77 77

Rückruf erwünscht?

Gern rufen wir Sie zurück
  • Akzeptierte Datentypen: png, jpg, bmp, gif, pdf.